Die Algarve Immobilien Spezialisten
Full Screen

12 SZ Kloster aus dem 12. Jahrhundert in Portalegre, Alto Alentejo für touristische Zwecke

Gästehaus in Portalegre

ref. PDB1928
1.500.000€
  • C
  • 11
  • 15
  • 986m2
  • 152.250m2

Das Kloster, das auf das Mittelalter zurückgeht, gehörte den "Buguinos", die sich der freiwilligen Armut verschrieben hatten. Nach einer Periode der Vernachlässigung wurde es im 15. Jahrhundert von Bischof D. Jorge de Melo rehabilitiert, dessen Waffen in den Ruinen des Hoftors sichtbar sind. Im XXI. Jahrhundert gehörte es einem einzigen Besitzer, der einen Teil des Klosters rehabilitierte und es durch einen neuen, im Entstehen begriffenen Flügel erweiterte, der es in eine touristische Einrichtung umwandelte.

Verwendung
Geschäftlich
Typ
Gästehaus
Stadt
Portalegre
Gemeinde
Ribeira de Nisa e Carreiras
Kreisverwaltung
Portalegre, Portalegre
Region
Alentejo (Nord)
Zimmer
11
Schlafzimmer
11
Badezimmer
15
Wohnfläche
986 m²
Nutzfläche
1.208 m²
Grundstücksgröße
152.250 m²
Privatparkplatz
Ländlich, Voll möbliert, 2 Küchen
Speisekammer, Waschküche, Vorratsraum
Kamin, Klimaanlage
Alarmsystem, Solarpanele (Wasser)
Schwimmbad
Teich
Stadtsicht
• Wohnfläche 986 m²; Bebaute Fläche 1208 m²
• Gesamtfläche 152.250 m²
• 11 Schlafzimmer, 15 Bäder
• In der Nähe des historischen Zentrums der Stadt

Das Grundstück in der Serra de São Mamede, nur wenige Minuten vom historischen Zentrum der Stadt Portalegre entfernt, umfasst ca. 15 Hektar mit Korkeichen, Eichen und Olivenbäumen. Es ist komplett eingezäunt und hat einen guten Zugang.

Das ehemalige Kloster und der Konvent, ein kulturelles Erbe von kommunalem Interesse, besteht aus 1208 m² bebauter Fläche:
• 8 Schlafzimmer, alle mit eigenem Badezimmer
• 3 Suiten, von denen eins 70 m² groß ist
• Die 11 Zimmer sind mit Klimaanlage, Fernseher, Haartrockner, Safe, Minibar, Telefon und Internetanschluss ausgestattet.
• Im Wohnzimmer, das Zugang zu einer Terrasse mit Blick auf die Steinruinen hat, sind am Boden die Spuren eines mittelalterlichen Silos zu sehen, welches während der Bauphase im Jahr 2004 entdeckt wurde.
• Im Anschluss an die Küche befinden sich ein Schlafzimmer mit Bad für das Personal sowie mehrere Lagerräume, eine Speisekammer und eine Waschküche
• Auf der Zugangsebene zum Pool gibt es einen 160 m² großen Aufenthaltsraum mit einer kleinen Küche, Garderobe sowie mehrere Abstellräume und Bäder
• Das Wasser, das das Gebäude und den Pool speist, stammt aus einer Mine/Quelle auf dem Grundstück und ist sehr reich an Silizium, das nachweislich gesundheitsfördernd ist.

Außenbereich:
• Es gibt mehrere Mauern aus dem XV. Jahrhundert, darunter der Eingang zur alten Kirche und dem Hoftor mit dem Wappen des Bischofs D. Jorge de Melo, der das Kloster in diesem Jahrhundert rehabilitierte
• Ein prächtiger sehr alter und beschützter Olivenbaum
• Grosser Pool mit UV-Behandlung
• Terrasse und Zugang zum Wohnzimmer
• 2 Wasserminen und 1 Teich
• Terrasse neben den mittelalterlichen Mauern
• Parkmöglichkeiten

Weitere Details

• Wasserversorgungssystem über die Mine des Anwesens und 2 Bohrlöcher
• Kläranlage
• Feuer- und Alarmmeldesystem
• Warmwasserbereitung über Solaranlage und 2 Dieselkessel
• Sonnenkollektoren

Weitere Informationen

• Ein ansehnliches historisches Kloster das aufgrund des alten Olivenbaums von der Grundsteuer (IMI) befreit ist
AG009