Die Algarve Immobilien Spezialisten
Full Screen

86 ha Landgut mit Olivenhainen in Ferreira do Alentejo, Beja - Baixo Alentejo

Plot in Ferreira do Alentejo

ref. PPR279
3.800.000€
  • NA
  • 865.000m2

Die 'Herdade do Olival Mayor' hat eine globale Fläche von 86,5 Hektar, von denen 78,5 Hektar vollständig mit Olivenbäumen bepflanzt sind.

Verwendung
Wohnen
Typ
Grundstück
Stadt
Ferreira do Alentejo
Gemeinde
Ferreira do Alentejo e Canhestros
Kreisverwaltung
Ferreira do Alentejo, Beja
Region
Alentejo (Zentrum)
Grundstücksgröße
865.000 m²
Die "Herdade do Olival Mayor" hat eine Gesamtfläche von 86,5 Hektar, von denen nur 78,5 Hektar vollständig mit Olivenbäumen bepflanzt sind. Im Folgenden geben wir die Aufgliederung der Merkmale an, die einen hohen finanziellen Ertrag darstellen.

Die Langlebigkeit dieser Art von Olivenhainen wird voraussichtlich drei bis vier Jahrzehnte erreichen. Im Jahr 2005 wurden etwa 43 Hektar bepflanzt, im Jahr 2006 etwa 20 Hektar und im Jahr 2007 etwa 19 Hektar. Wissenschaftlich ist es noch nicht erwiesen, jedoch gibt es in Spanien Olivenhaine dieser Art, die bereits über 30 Jahre alt sind und weiterhin eine gute Produktion verzeichnen.

Dieser Olivenhain ist zwischen 15 und 18 Jahre alt, seit er gepflanzt wurde. Die Olivensorte ist Arbequina.
Die durchschnittliche Produktion liegt zwischen 12 und 12,5 Tonnen pro Hektar.
Die durchschnittliche Oliven- Ölproduktion beträgt 140 Tonnen.
Der Verkaufswert liegt zwischen 0,55 und 0,65 € pro kg.
Der Verkaufswert des Olivenöls liegt zwischen 2,80 € und 2,95 € pro Liter.
Der Ölertrag verzeichnet einen variablen Nettodurchschnitt von 14 bis 16%.

Die Bewässerung erfolgt tropfenweise und wird von 2 Hydranten aus dem Alqueva-Staudamm gespeist.
Die durchschnittlichen Gesamtkosten für das von EDIA verbrauchte Wasser betragen: 22.000,- €.
Die durchschnittlichen jährlichen Kosten pro Hektar belaufen sich auf etwa 2.300,- €.

Die Produktion in 2015 und 2016 betrug jeweils 1.000.000 kg, im Jahr 2017 waren es 1.060.000 kg und in den Jahren 2018 und 2019 jeweils 1.100.000 kg.

Die durchschnittlichen jährlichen Bruttoeinnahmen aus dem Verkauf der Oliven beliefen sich auf 500.000,- € zuzüglich Mehrwertsteuer und Gemeinschaftsabgaben.
Die jährlich berechneten Ausgaben für Personal, Wasser, Maschinen, Diesel und Düngemittel betrugen 225.000,- €.
Die durchschnittlichen Nettoergebnisse betrugen 325.000,-€, mit einer Gewinnspanne für das Jahr von 65,0%.
Verkaufswert, einschließlich Maschinen und Ausrüstung: 3.800.000,- €.
Bitte Beachten: Die Maschinen sind zwar Teil des Preises, entsprechen aber einem Wert von mehr als 200.000,- Euro.
Verkaufswert/Hektar: 43.931,- €.

DIE RENTABILITÄT DER INVESTITION BETRÄGT 8.55%.

Der Verkaufspreis setzt sich zusammen aus 1.165.000,- € für das Unternehmen und 2.635.000,- € für das Grundstück, insgesamt: 3.800.000,- €.
Alle Informationen und Belege über das Unternehmen, die Firma und die Immobilie können zur Verfügung gestellt werden.

Alles wird frei von Verpflichtungen, Verantwortlichkeiten und Kosten übertragen.
Eine Liste aller Maschinen und Ausrüstungen wird zur Verfügung gestellt.

Die Personal Übernahme ist möglich.
Derzeitige Mitarbeiter sind 1 Verantwortlicher mit einem Gehalt von 1.000,- € pro Monat und 2 Mitarbeiter mit je 786,00,- € pro Monat.

Lage

Sehr gute Zufahrt.

Weitere Informationen

Das Landgut wird aus Altersgründen verkauft und ist eine hervorragende Investitionsmöglichkeit.