Die Algarve Immobilien Spezialisten

Neue AIMI (Adicional ao Imposto Municipal de Imóveis)

AIMI und IMI

Dienstag, 31 Oktober 2017 - Steuerlich
Galerie öffnen

AIMI
Mitglieder, deren Wohn-Immobilie einen besteuerbaren Wert ab € 600.000 hat oder Eigentum einer Gesellschaft ist, haben schon oder werden einen zusätzlichen IMI-Bescheid erhalten.

Die AIMI (Adicional ao Imposto Municipal de Imóveis) ist eine Zusatzsteuer zur regulären IMI. Sie ersetzt die frühere Stempelsteuer Imposto de Selo, die auf Anwesen mit einem Steuerwert (VPT, valor patrimonial tributário) über € 1 Mio. erhoben wurde.

Beachten Sie bitte, dass die Steuer auf alle Immobilien erhoben wird, die der gleichen Person gehören. Das heisst, wenn man zwei Anwesen hat, deren eines einen VPT von
€ 200.000 hat und das andere von € 500.000, wird die Zusatzsteuer auf € 100.000 bezogen, da der Wert beider Immobilien zusammen € 600.000 übersteigt. Bis zu diesem Wert fällt lediglich die IMI an.

Immobilien im Besitz von Gesellschaften werden mit einem AIMI-Satz von 0,4 % auf den VPT besteuert. Wenn die Gesellschaft ihren Sitz in einem als Steueroase bewerteten Land hat, liegt die Zusatzsteuer bei 7,5%. 
Für Einzelpersonen beträgt dieser Steuersatz 0,7%.

Ab einem VPT von € 1Mio gilt für die AIMI ein Einheitssatz von 1 %.
Beispiel: für eine Immobilie in Privatbesitz mit einem VPT von €   1,2 Mio. liegt der    
Zusatz-Steuersatz   für  den Betrag  zwischen € 600.000 und € 1.000.000 bei 0,7 %, für 
die verbleibenden € 200.000 bei 1 %.
Die AIMI wird jährlich im Juni festgesetzt und ist dann im September fällig.


IMI Zahlung 2018
Wir wurden von Mitgliedern, deren IMI über € 250 liegt und daher in zwei oder drei Raten zahlbar ist, gefragt, ob sie ihre IMI auch auf einmal bezahlen könnten, da sie manchmal nicht hier sind, wenn der Juli- bzw. Novem- ber-Bescheid kommt. Bis jetzt hat das Finanz- amt das nicht akzeptiert.

Die Verbraucherorganisation DECO hat jedoch gerade bekanntgegeben, dass dies ab      
2018 möglich sein wird. Der erste Bescheid, den Sie normalerweise im März für die  
Zahlung im April erhalten, enthält auch die Informationen für alle anderen Raten; Sie  
können dann also wählen, ob Sie fristgemäß nur die erste Rate oder den Gesamtbetrag 
auf einmal bezahlen. 

Wir möchten daran erinnern, dass Bescheide unter € 250 in einem Betrag im 
September fällig werden, zwischen € 250 und € 500 kann in zwei Raten im April
und September und über € 500 in drei Raten im April, Juli und November gezahlt werden

 

Quelle: http://www.afpop.com/en/